Aufrüstung und Anbindung an die bestehende Rufanlage


Für medizinische Einrichtungen sowie für Senioren- und Pflegeheime sind Rufanlagen gesetzlich vorgeschrieben, da die Sicherheit der Patienten eine übergeordnete Rolle spielt. Mit einer Rufanlage kann jederzeit ein Alarm ausgelöst werden. Bei jedem ausgelösten Alarm muss das Pflegepersonal eingreifen.

Die Alarmierung belastet im Regelfall jedoch das Personal, da oftmals der Unterschied zwischen einem kritischen und nicht-kritischen Alarm bei einer herkömmlichen Rufanlage nicht unterschieden bzw. genauer definiert werden kann.

Eine zweite Herausforderung für Einrichtungen besteht in der DIN Norm VDE 0834, die für die Planung, Errichtung, Inbetriebnahme und Instandhaltung von Rufanlagen ein wichtiger Bestandteil ist, besonders in der IP-Vernetzung (unabhängiges Leitungs- und Übertragungsnetz).

Die Kombination von notwendigen Personalressourcen und Betriebs- und Sicherheitsvorschriften bedeuten meist hohe Investitionen.

Genau hier setzen wir mit IAS an: Prozesse und Budgets optimieren!

Wie funktioniert es?

1. Anbindung Ihrer Rufanlage

In vielen Einrichtung wird noch mit elektrischem Leitungsnetz gearbeitet. Durch einen von uns individuell für Ihre Rufanlage angefertigten Empfänger, der an diese angebunden wird, sind Sie in der Lage, in einer Kombination sowohl die Signale der bestehenden Anlage, als auch die der im zweiten Schritt neu hinzugefügten Komponenten problemlos zu verarbeiten.

Das Besondere:

Unser Empfänger kann an sämtliche gängigen Rufanlagen angebunden werden! Und die Übermittlung des Signals wird durch codierte Signale auf gesicherter Alarm-Frequenz von 868,3 MHz gewährleistet, also ist keine IP-Vernetzung notwendig!

2. Aufrüstung Ihrer Rufanlage

Durch die Anbindung unseres Empfängers sind Sie nun durch vielfältige Sensorik in der Lage, Alarmierungen genauer zu identifizieren und sie so in der Folge effizienter durch Ihr Personal bezüglich der Dringlichkeit einschätzen zu können. Auch bestimmte, immer wiederkehrende Herausforderungen, z.B. von innen zu öffnende Notausgangstüren in Verbindung mit Demenz-Patienten und Hinlauf-Tendenzen, können mit passender Sensorik und somit sinnvollen Erweiterungen der Rufanlage gelöst werden. Potenzielle Gefahren werden durch frühere, bessere und zielgerichtete Reaktion deutlich verringert.

Das Besondere:

Wir bieten Ihnen das umfangreichste Sortiment an Sensorik in diesem Bereich, um Ihre individuellen Anforderungen zu erfüllen und eine nach Ihnen zugeschnittene Anzahl und Art von Kommunikationsmitteln in Ihre Rufanlage zu integrieren. Dadurch werden Kosten einer evt. Umbaumaßnahme oder Neuverkabelung minimiert und Budgets durch unsere kostengünstigen Lösungen geschont.

3. Mobile Rufanlage

Durch unseren Call Easy Pager können Sie die Mobilität und Flexibilität Ihres Personals in Ihrer Einrichtung erhöhen. Dieser Pager kann Signale von bis zu 32 Funksendern verarbeiten und gewährleistet durch akustischen Warnton und Vibration den sicheren Empfang der Alarmierung. Bei gleichzeitigem Eingang von mehreren Alarmierungen kann über den Pager eine Priorisierung vorgenommen werden.

Das Besondere:

Zusätzlich zeigt das gut lesbare Display an, welcher der gekoppelten Sender den Alarm ausgelöst hat. Die 32 Speicherplätze können individuell belegt und benannt werden, sodass eine definierte personen- oder senderbezogene Alarmierung gewährleistet wird. Entsprechende Repeater können den Radius des Pagers bei Bedarf erweitern.

Unsere „Mobile Rufanlage“ ist ideal für Einrichtungen, welche

  1. über keine Rufanlage verfügen (Demenz-WGs, Tagespflege o.ä.),
  2. eine bereits bestehende Rufanlage um eine mobile Lösung erweitern möchten
  3. die Alarmierung für sensible Bereiche abkoppeln möchten (bspw. Intensivpflege oder Gerontopsychatrie).

Ihr Nutzen durch IAS:

Gleichgültig, für welche detaillierten und zugeschnittenen Lösungen Sie sich aufgrund Ihres Umfelds und der jeweiligen Situation entscheiden: IAS sorgt für

  • Entlastung des Personals
  • Erhöhung des Komforts für die Bewohner/Patienten
  • Geringe Anschaffungskosten im Vergleich zu Umbau oder Neuanlage

Zusätzliche Vorteile:

  • Wir sind Ihr zentraler Ansprechpartner bei Fragen und Beratung
  • Wir verwenden ausschließlich hochwertige Produkte mit Funktechnik, daher keine störenden Kabel
  • Kein Bohren, kein Fräsen, kein Dreck, kein Lärm
  • Anlernen und Einrichtung der Sender funktioniert kinderleicht und kann jederzeit selbständig den jeweiligen Bedürfnissen angepasst werden, auch im laufenden Betrieb
  • Sonderwünsche bei Anbindungen von Produkten sind möglich
  • Bedarfsgerechte Schulungen für Heim-Pflegedienstleitung sind nach der Anschaffung per Videocall möglich
  • Reparaturen aller Produkte werden direkt über uns abgewickelt
    Vereinbaren Sie gerne einen Gesprächstermin, um über Ihre Wünsche zu sprechen. Wir beraten Sie individuell und auf Ihre Wünsche entsprechend.